WebFontConfig = { custom: { families: [ 'Open+Sans:300,400,600,700,800,300italic,400italic,600italic,700italic,800italic&subset=latin' ], urls: [ '' ] } };

Salutogenese

Entstehung & Erhaltung von VITALITÄT
für KÖRPER, GEIST und SEELE

Wie man durch Zurückgewinnung der Eigenverantwortung und durch die Beachtung der Naturgesetzte mit höchster Wahrscheinlichkeit Gesundheit, Glück und Vitalität bis ins hohe Alter erreicht.

Der menschliche Körper ist ein Wunderwerk der Natur. Er tut von sich aus alles, um gesund zu werden oder die Gesundheit zu erhalten. Man muss ihm „nur“ dabei helfen, indem man das optimale, harmonische Umfeld schafft und ihm alles gibt, was er dazu benötigt. Außer die Seele hat sich für etwas anderes entschieden.

 Gedanken & Emotionen

 Bewegung & Entspannung

 Ernährung

 Elektrosmog & Feinstaub

 Entgiftung

 Wasser

Warum bleiben Menschen - trotz vieler potentiell gesundheitsgefährdender Einflüsse gesund? … klicken für mehr

Wie schaffen sie es, sich von Erkrankungen wieder zu erholen? Das sind die zentralen Fragen der Salutogenese. Der israelischamerikanische Medizinsoziologe Aaron Antonovsky (1923–1994) prägte den Ausdruck in den 1980er Jahren als gegensätzlichen Begriff zu Pathogenese. Die westliche Schulmedizin beruht Großteils auf der Pathogenese (Entstehung von Krankheit) und arbeitet vermehrt symptomorientiert. Die Salutogenese wählt einen anderen Zugang. Sie beschäftigt sich mit der Entstehung von Gesundheit und arbeitet vornehmlich ursachenbezogen. Sie will auf die Fragestellungen der medizinischen Forschung und der Schulmedizin keinesfalls verzichten, sondern sieht in der salutogenetischen Blickrichtung eine wichtige und unverzichtbare Erweiterung. Nobelpreisträgern wie Otto Wahrburg und Elisabeth Blackburn folgend, sind wir Salutogenetiker der Meinung, dass das Umfeld den Hauptfaktor darstellt, ob wir krank oder gesund sind. Das Milieu in unserem Körper lässt sich in die saure (= krankmachende) oder basische (= gesund-machende) Richtung hin durch wenige Einflussfaktoren verändern. Demzufolge spiegelt sich die Quintessenz des salutogenetischen Wissens im „Hexagon der Salutogenese“ wider. Diese sechs das Milieu verantwortenden Parameter beeinflussen sich gegenseitig und sind untrennbar miteinander verbunden.

Wir geben unsere gesammelten ganzheitlichen Informationen gerne weiter und helfen Ihnen dabei ihren eigenen Weg zu finden.

Heute noch Termin vereinbaren…